schlageter.ch
Home - News » Foto » Sony-Kamera: Schnelle Auswahl der RAW-Bilder unter Windows

Sony-Kamera: Schnelle Auswahl der RAW-Bilder unter Windows

Hinweis: Zurzeit baue ich die Seite neu unter lars-schlageter.com auf. Es dauert aber noch, bis alle Inhalte komplett übernommen sind. Wenn du hier Inhalte vermisst, schau doch bitte auch mal dort vorbei.



Das Problem

Ihr kommt von einem Urlaub, Workshop, Shooting mit mehreren 100 Bildern heim und möchtet möglichst schnell die verunglückten Bilder Eurer Sony-Kamera aussortieren.

Wie Ihr es gelernt habt, schiesst Ihr die Bilder im RAW-Format.

Windows zeigt diese Bilder jedoch nicht an.

Lösung 1 - FastRawViewer

In einem Tutorial stellt Stephan Wiesner die Software FastRawViewer vor. Er ist hauptsächlich Apple-User (ihh...) und verwendet die Software, da er von der Verarbeitungsgeschwindigkeit von Lightroom so enttäuscht ist. Mir ging es da mit meinem i5 Surface ganz ähnlich. Ich habe mir daher die Software, die als Trial gratis heruntergeladen werden kann, auch installiert. Da sie nicht besonders teuer ist, habe ich sie später auch lizenziert. Stephan hatte schon angemerkt, dass die Darstellung der Bilder nicht immer einen genauen Eindruck der Schärfe vermittelt. Ich komme leider gar nicht mit klar. Man kann sich mit der Taste "P" scharfe Bereiche in der Ansicht Focus Peaking anzeigen lassen. Trotzdem sind Bilder m. E. oft Schrott, die ich in dieser Ansicht als scharf identifiziere. Das kann allerdings durchaus an mir liegen.

Es gibt auch noch einen roten Modus, was ich dort als scharf sehe, ist es aber ebenfalls nicht. Ausserdem ist das Blättern und Löschen in der Software zwar deutlich schneller als in Lightroom, aber immer noch langsam (auf meinem PC).

Lösung 2 - Verwendung der Windows-Bordmittel mit dem Sony-Treiber

Es braucht nur einen Treiber von der Sony-Homepage, um Windows in die Lage zu versetzen, mit den RAW-Dateien Deiner SONY umgzugehen. So geht Ihr vor:

Nach der Installation und einem Neustart könnt Ihr sowohl im Explorer als auch in der App "Fotos" die Bilder anschauen.

Die Darstellung mit dem Windows-Treiber erscheint mir einen Hauch "knackiger" und erlaubt es mir eher die Schärfe eines Fotos beurteilen zu können:

Fazit

Ich selber habe keinen Apple, aber laut Apple-Homepage sollte OS X Yosemite mit der Sony umgehen können. Unter Umständen gibt es aber andere Gründe den FastRawViewer den Onboard-Mitteln vorzuziehen. Für mich als nicht überambitionierten Hobby-Fotograf und Windows-User ist der Sony-Treiber aber die bessere und schnellere Alternative.

Die Bilder sind übrigens von einem Workshop bei der Fotografin Tanja Brandt, die auch die entscheidende Idee hatte, mit der ich dann den Treiber gefunden habe.



Hat Dir der Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn Du ein Like hinterlässt und ihn teilst. Herzlichen Dank!

Schreibe einen Kommentar - aber kein SPAM - der wird zuverlässig gefiltert!

  • Erforderliche Felder sind markiert mit *.

If you have trouble reading the code, click on the code itself to generate a new random code.
 

Sony-Kamera: Schnelle Auswahl der RAW-Bilder unter Windows - schlageter.ch - FastRawViewer und ein Treiber von der Sony-Homepage - in diesem Artikel stelle ich zwei Möglichkeiten vor, Windows das Sony-RAW-Format "beizubringen"
Letzte Änderung: 28.09.2016
©2017 by Lars Schlageter

Über mich | Kontakt | Links | Impressum | Datenschutzerklärung