schlageter.ch
Home - News » Reisen » Korsika 2012 » Korsika Teil 5 - Süden

Korsika Reisebericht 2012 Teil 5 - Süd Korsika

Hinweis: Zurzeit baue ich die Seite neu unter lars-schlageter.com auf. Es dauert aber noch, bis alle Inhalte komplett übernommen sind. Wenn du hier Inhalte vermisst, schau doch bitte auch mal dort vorbei.



< Korsika Reisebericht 2012 Teil 4 >

Dienstag, 15. Mai 2012

Heute gibt es wieder einmal eine kleine Korsika-Bergrunde: Particcio, Serra di Ferro, Basteliaccia und zurück nach Ajaccio. Unterwegs wieder viele traumhafte Strände, Pferdeweide mit Fohlen, gutes Essen und sogar einen kleinen Meerkrebs.

Mittwoch, 16. Mai 2012 - Golf de Sagone, Tiuccia

Der Wind hat heftig aufgefrischt. Wir fahren in den Nord-Westen und beobachten die beeindruckenden Wellen. An einem Strand sind sie so unregelmässig, dass wir uns etwas weiter hoch auf einen Felsen zurückziehen. "Meinst nicht die Wellen kommen auch bis daher?" Ich antworte "Nein, nein" und kurze Zeit später sind wir nass. Die Sonne scheint und so können wir uns problemlos trocknen. Aus der Heimat kommt eine Frost-Alarm-SMS, hier sind es 21 Grad.

Donnerstag, 17. Mai 2012 - Zicavo

Wieder einmal geht es in die Berge, die Leser des Korsika-Reiseberichts haben es sicher schon bemerkt, dort gefällt es uns am Besten. Die Strasse ist voller Rinder und sogar freie Pferde sehen wir unterwegs. Das Schild "KORSIKA - ATTENTION AUX VIRAGES", dass es in vielen Tourismusbuden zu kaufen gibt hat wirklich seine Berechtigung.

Feitag, 18. Mai 2012 - Iles Sanguinaires

Heute ist es bedeckt. Wir machen uns auf zur Landspitze bei den  Iles Sanguinaires und erkunden weitgehend zu Fuss den Leuchtturm. Mittagessen nehmen wir in einer netten Strandbar fast direkt an unserem Hotel. Unser Korsika-Urlaub neigt sich dem Ende zu.

Samstag, 19. Mai 2012

Abflug von Korsika :-(

Fazit Korsika

Am Ende des Reiseberichts ein Fazit: Korsika bietet wirklich für jeden etwas. Wir, die Trubel und Highlife nicht so wirklich brauchen, haben uns die erste Woche in den Bergen noch wohler gefühlt als in der zweiten. Wer eine Unterkunft in Ajaccio buchen will, sollte eventuell darauf achten, wo diese liegt. Unsere lag sehr westlich, was bedeutet, dass man praktisch bei jeder Ausfahrt zweimal quer durch die Stadt muss. Das heisst dann Morgens und Abends Berufsverkehr (gerade Abends meistens mit ca. einer Stunde Stau stehen). Die Strassen sind zwar nicht wie in Sardinien, jedoch ist Korsika meiner Meinung nach viel zu schade um nur einmal quer durch mit dem Motorrad nach Sardinien zu hetzen. Aufgrund der hohen Mietpreise dürfte sich hier aber die Anreise mit dem eigenen Motorrad lohnen.

< Korsika Reisebericht 2012 Teil 4 >



Hat Dir der Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn Du ein Like hinterlässt und ihn teilst. Herzlichen Dank!

Schreibe einen Kommentar - aber kein SPAM - der wird zuverlässig gefiltert!

  • Erforderliche Felder sind markiert mit *.

If you have trouble reading the code, click on the code itself to generate a new random code.
 

Korsika Teil 5 - Süden - schlageter.ch - Korsika Reisebericht 2012: Tolle Berge, tolle Strände, viel Wind und jde Menge Tiere hinter jeder Kurve
Letzte Änderung: 27.04.2014
©2017 by Lars Schlageter

Über mich | Kontakt | Links | Impressum | Datenschutzerklärung