schlageter.ch
Home - News » Reisen » Schottland 2008 » Schottland 2008 - Tag 2

Schottland - Tag 2 - 19.08.08

Hinweis: Zurzeit baue ich die Seite neu unter lars-schlageter.com auf. Es dauert aber noch, bis alle Inhalte komplett übernommen sind. Wenn du hier Inhalte vermisst, schau doch bitte auch mal dort vorbei.



<Schottland Reisebericht Tag 1 | Schottland Reisebericht Tag 3>

Vom ersten englischen Frühstück werde ich am nächsten morgen doch etwas enttäuscht. Statt baked beans gibt es nur Toast und guten Kaffee und Müsli. Ich beschliesse das Angebot des naheliegenden Aldis zu testen und mache mich gleich nach dem Frühstück auf den Weg. Aldi baut gerade um, der Eingang ist um die Ecke. Ich wundere mich schon, dass ich der einzige Gast bin bis der Manager kommt und mir erklärt, dass er eigentlich erst um 9:00 aufmacht und das er wegen der Arbeiter die Tür offen hat lassen müssen. Er entschuldigt sich tausend mal und ich gehe weiter. Da es ausser dem Strassenatlas von Grossbritannien eh nichts vernünftiges im Non-Food-Bereich gibt gehe ich weiter zum 24 h Supermarket. Es ist recht kalt. Da ich aufgrund meines Gepäckgewichtsproblems recht wenig warme Kleider dabei habe, kaufe ich ein Fleeceshirt und ein Sweatshirt. Nun muss ich wohl an den letzten Tagen meines Urlaubs einen Teil meiner Kleider per Post nach Hause schicken. Ich bringe den Einkauf zurück in die Pension und mache mich mit Sweatshirt und Regenjacke wieder auf den weg. Leichter Niesenregel, zum Teil sehr heftiger Wind wird mich heute (oder den Rest der Ferien?) begleiten. Ich nehme ein Daily Rider Ticket für £ 2.80 mit dem ich wohl den ganzen Tag in Liverpool und Umgebung Bus fahren darf. Mit Hilfe des GPS versuche ich an dem am Beatles Museum am nächst gelegenen Bus-Stop zu verlassen. Leider stimmen die Koordinaten nicht ganz. Ich mache einen Zwischenstop in einer Kathedrale, die wirklich eine beeindrückende Grösse besitzt. Sie ist allerdings erst Anfang des 20. Jahrhunderts gebaut worden. Die Tour durch die Kathedrale ist sehr interessant, leider gibt es nur wenig Infos auf Deutsch.

Anschliessend verlaufe ich mich etwas in einem Wohngebiet und frage eine Gruppe von Arbeitern nach dem Weg zu dem Beatles Museum in den Docks, die mir gerne den Weg erklären. Ein paar Meter weiter hält ein Lieferwagen an. Einer der Arbeiter muss Materialnachschub holen und nimmt mich fast bis zu den Docks mit. Ich stiefele geradewegs ins Museum und schnappe mir ein Audioführer in Deutsch (inbegriffen im Eintrittspreis von £ 12.00). Der Mann hinter dem Tresen begrüsst mich auf sogar auf Deutsch nachdem ich mich nach dem deutschen Audioführer erkundigt habe. Allerdings liefert der Audioführer nicht alle Informationen. Einiges lief direkt auf Englisch. Das mit der plötzlichen Abneigung gegen die Beatles aufgrund von kirchenfeindlichen Äusserungen war für mich zum Beispiel erst mal nicht zu verstehen. Gemeint war wohl John Lennons Aussage "Beatles sind berühmter als Jesus".

Nach "The Beatles Story" verbringe ich noch ein bisschen Zeit im Starbucks im selben Gebäude , wo das Sandwich zwar miess, der Cappuchino aber klasse ist. Danach schlendere ich etwas ziellos durch die Albert Docks und schaue mir noch ein Museum an. Ich versuche ausserdem die Möwen beim Flug im Wind zu fotografieren, die offenbar viel Spass daran haben sich im Wind auf und ab treiben zu lassen.

Die Tragödie der Titanic ist mit Liverpool eng verbunden. Sie stach zwar in Southampton in See, jedoch unter der Flagge eines Liverpoolers Reeders, dem das Schiff gehörte. In dem der Schiffahrt gewidmeten Museum erfahre ich etwas mehr darüber. Auf dem Weg in die Stadt mache ich Halt in einer Imbissbude. Sie ist schön eingerichtet und bietet reichlich Plätze. Der Pizza fehlt zwar etwas Tomatensauce, aber es ist das erste warme Essen seit zwei Tagen. Dazu gibt es ein Liter Cola. Na so was - Cola wird nicht in Pints ausgeschenkt?

Da nächste Ziel ist der Cavern Club. Wieder orientiere ich mich an meinem Garmin GPS. Die zu Hause ausgesuchten Koordinaten scheinen aber nicht zu stimmen, ich komme viel zu weit aus der Stadt. Ich orientiere mich anhand eines Übersichtsplans und einem Wegweiser in der Stadt. Der Cavern Club ist nicht mehr der gleiche wie zu Zeiten der Beatles, sondern wurde recht detailgetreu ein paar Meter weiter wieder aufgebaut. Der Club ist offen und ein Mann mit Gitarre spielt sehr gut Beatles-Songs nach. Also bleibe ich. Später habe ich etwas Mühe den richtigen Bus-Stop zu finden. Als ich schliesslich eine 86A erklärt eine der Fahrer, dass ich mit dem Daily Riders Ticket nicht bei ihm fahren kann. Das verstehe ich nicht, die 86A sieht nicht anders da aus wie heute morgen. Kann es schein dass der Wissensstand der Bussfahrer recht unterschiedlich ist? Naja, die Zusatzkosten halten sich mit £ 1.20 recht gering. Wieder daheim stolpere ich auf der Suche nach dem Wetterbericht über eine ziemlich schlecht gemachte englische Polizei-Story, lese etwas in einem Krimi und gehe früh ins Bett.

<Schottland Reisebericht Tag 1 | Schottland Reisebericht Tag 3>

 



Hat Dir der Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn Du ein Like hinterlässt und ihn teilst. Herzlichen Dank!

Schreibe einen Kommentar - aber kein SPAM - der wird zuverlässig gefiltert!

  • Erforderliche Felder sind markiert mit *.

If you have trouble reading the code, click on the code itself to generate a new random code.
 

Schottland 2008 - Tag 2 - schlageter.ch - Reisebericht Schottland / Nordengland Tag 2: In Liverpool auf den Spuren der Beatles / Albert Docks
Letzte Änderung: 27.04.2014
©2017 by Lars Schlageter

Über mich | Kontakt | Links | Impressum | Datenschutzerklärung