schlageter.ch
Home - News » Produkte » Erfahrungsbericht iRobot Roomba 531

Erfahrungsbericht mit dem Staubsaugerroboter iRobot Roomba 531

Hinweis: Zurzeit baue ich die Seite neu unter lars-schlageter.com auf. Es dauert aber noch, bis alle Inhalte komplett übernommen sind. Wenn du hier Inhalte vermisst, schau doch bitte auch mal dort vorbei.



Wir haben zwei Katzen, gerade wenn die ihr Fell wechseln, könnte man beinahe stündlich saugen. Da wir beide berufstätig sind sahen wir uns nach einem Helfer um.

Der iRobot Roomba 531 ist jetzt seit etwas mehr als einem Jahr in unserem Haushalt und funktioniert sehr gut, mit kleinen Einschränkungen. Unsere Wohnung besteht aus einem langen Haupt-Raum mit Eingang, Küche, Stube, von dem verschiedene Zimmer bzw. Treppen abzweigen.

Im ersten Versuch wollte ich die ganze Wohnung reinigen lassen, was nicht ganz einfach möglich ist.

Beispiel: In einer Ecke steht ein Sitzwürfel, ein Sessel und ein Regal. Der Roomba fährt rein und müsste auf dem selben Weg (mangels anderem Platz) wieder raus. Den Rausweg findet er lange nicht. Hat er ihn, kehrt er aber bald wieder in die gleiche Ecke zurück und reinigt diese m. E. viel öfters wie andere Ecken.

Lässt man ihn in jedes Zimmer saussen, dann braucht er auch wirklich Stunden und irgendwann geht ihm die Puste aus.

Seit dem lasse ich die Zimmer separat reinigen (es ist ja auch eigentlich immer nur der Hauptraum der der dreckig wird) und stelle die wichtigsten Hindernisse auf die Seite. Speziell die Katzenspielzeuge sind sehr einsauggefährdet.

Dieses Modell hat leider keine programmierbare Zeitschaltuhr, was mir die Herstellerhomepage an einer Stelle suggerierte. Trotzdem kann man aber das Gerät starten und aus dem Haus gehen. Verheddert es sich z.B. an einem herunterhängenden  Schal, stoppt er und schaltet sich aus. Hindernisse (ausser ganz kleine) und unsere Katzen fährt es verlangsamt an. Inzwischen arbeite ich mit den Virtual Walls, um den Robot von bestimmten Räumen fern zu halten.

Die Entsorgung des gesaugten Schmutzes ist etwas fummelig. Es gibt einen Behälter, den man immer leeren muss. Ausserdem verfangen sich Haare in den Lager der Bürsten. Ist dies der Fall, müssen diese ebenfalls gereinigt werden. Alle bedienbaren Teile sind gelb markiert, daher fällt nach einiger Übung auch dies nicht mehr schwer.

Insgesamt ist der Roomba eine grosse Erleichterung, das Reinigungsergebnis ist für uns vollkommen ausreichen. Absolut perfekt wäre es für uns, wenn er etwas schneller fertig würde.

Schmutzbehälter iRobot Roomba leeren

iRobot Roomba 531

iRobot Roomba 531

iRobot Roomba 531

iRobot Roomba 531
 

iRobot Roomba gründlich reinigen

 

Einmal die Woche mache ich das Gerät gründlich sauber. JgreatSoul hat ein Video hierzu gemacht (auf Englisch), in dem man die Schritte recht gut erkennt.

 

Filter habe ich schon einen Satz nachgekauft, nun sind dann auch noch die Bürsten fällig. Nach einem Jahr Langhaarkatzensaugen (inzwischen sind es drei), eigentlich ganz OK. Akkuleistung ist ebenfalls noch i.O.

Ersatzteile iRobot Roomba

 

Zum iRobot Markenshop bei Amazon


Hat Dir der Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn Du ein Like hinterlässt und ihn teilst. Herzlichen Dank!

Schreibe einen Kommentar - aber kein SPAM - der wird zuverlässig gefiltert!

  • Erforderliche Felder sind markiert mit *.

If you have trouble reading the code, click on the code itself to generate a new random code.
 

Erfahrungsbericht iRobot Roomba 531 - schlageter.ch - Es funktioniert. Nur nicht ganz von selbst. Ein iRobot Staubsaugerroboter.
Letzte Änderung: 19.06.2015
©2017 by Lars Schlageter

Über mich | Kontakt | Links | Impressum | Datenschutzerklärung