schlageter.ch
Home - News » Motorrad » BMW R 1200 GS 2013

BMW R 1200 GS 2013

Hinweis: Zurzeit baue ich die Seite neu unter lars-schlageter.com auf. Es dauert aber noch, bis alle Inhalte komplett übernommen sind. Wenn du hier Inhalte vermisst, schau doch bitte auch mal dort vorbei.



Luft-/Flüssigkeitsgekühlter Zweizylinder-Viertakt-Boxermotor
Mechanische Kühlmittelpumpe  
Hubraum 1170  cm³
Leistung (kW/PS) 92 kW / 125 PS bei 7.750 min-1
Drehmoment 125 Nm bei 6500 min-1
6 Gänge
Kardanantrieb
4-Kolben-Festsattel-Doppelscheibenbremse vorn Ø 305 mm, Doppelkolben-Einscheibenbremse hinten Ø 265 mm
Leergewicht 238  kg mit vollem 20-Liter-Tank
Zulässiges Gesamtgewicht 450 kg

Ein Boxer mit Flüssigkeitskühlung?

Das 2013 Modell ist das erste Modell mit Luft- und Flüssigkeitskühlung. Die Flüssigkeitskühlung dient nur den thermisch am stärksten beanspruchten Motorteilen. Daher ist der Kühler dezent klein geblieben. Es gibt noch mal mehr Leistung (jetzt 125 PS) trotz geringerem Verbrauch. Das nervige 98 Oktan Tanken gehört jetzt wohl wieder der Vergangenheit an (ich bin es ja zwar vom Smart Roadster her gewöhnt).

Praktisch dürfte das per Drehknauf verstellbare Windschild sein. Wenn das auch während der Fahrt funktioniert, müsste ich bei 35 Grad nicht wie bisher rechts oder link am Windschild vorbei hängen. Die Sitzbank ist wieder zweigeteilt und der Fahrerteil höhenverstellbar. Standard ist 850/870 mm, erhältlich ist auch 820/840 mm. Für die GS-fahrenden Zwerge unter uns gibt es die tiefergelegte Variante mit 790/810 mm. Ich selbst bin kein Freund von zweigeteilten Sitzbänken und  bin daher sehr gespannt, wie das passende Adventure-Modell daher kommen wird.

Die GS sieht zunächst einmal sehr vielversprechend aus.

Kardan und Schwinge sind auf die andere Seite gewandert.

Verbessertes Fahrwerk und verbesserte Handlichkeit mit der neuen BMW GS

Der ADAC schreibt: "Unarten beseitigt, Charakter bewahrt." Die Handlichkeit soll durch ein verbesserte Fahrwerk noch mal verbessert worden.

Inzwischen - noch mehr euphorische Berichte später - konnte ich sie endlich einmal (kurz) fahren. Toll finde ich

Insgesamt hätte ich aber eigentlich mehr erwartet. Ich bin schon einmal eine luftgekühlte GS 1200 einen ganzen Tag lang fahren und kann beim "Wasserboxer" kein neues Motorrad finden. Hier hauen die Medien einfach zu sehr auf die Pauke. Vielleicht hätte ich diese auf einer längeren Probefahrt mehr herausgefunden? Die Sozia thront über mir wie auf einer Chopper. Ob das gut für die Gewichtsverteilung ist?

Und: Die Gänge knallen noch mehr wie bei meiner 1150. Irgendwie scheint die Kupplung nicht sauber zu trennen. Wann lernt BMW mal Getriebe zu bauen?

Die neue BMW R 1200 GS ist sicher ein tolles Motorrad, aber meiner Meinung nach eher Evolution statt Revolution. Nach der Probefahrt und meinen Erfahrungen mit dem BMW-Kundendienst ist die BMW auf meiner Wunschliste nicht nach oben gewandert.

Und hier mein kleines Testvideo des Wasserboxers - leider gab es in Händler-Nähe keine spektakulärere Umgebung

 

Und hier die BMW GS Videos aus fremder Hand

 

 

 

 

Quellen:

 



Hat Dir der Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn Du ein Like hinterlässt und ihn teilst. Herzlichen Dank!

Schreibe einen Kommentar - aber kein SPAM - der wird zuverlässig gefiltert!

  • Erforderliche Felder sind markiert mit *.

If you have trouble reading the code, click on the code itself to generate a new random code.
 

BMW R 1200 GS 2013 - schlageter.ch - Technische Daten, Bilder und Videos von der neuen BMW R 1200 GS 2013 mit Luft- und Flüssigkeitskühlung. Hat sich der Abstand zu den Mitbewerbern wieder vergrössert?
Letzte Änderung: 23.04.2016
©2017 by Lars Schlageter

Über mich | Kontakt | Links | Impressum | Datenschutzerklärung